Wandern im Südschwarzwald

Sie können Wanderungen zu zahlreichen Seen und Weihern machen, wobei wir nur einige hier nennen möchten.

Im Süd- und Hochschwarzwald den Titisee, den Schluchsee, den Feldsee zwischen Feldberg und Hinterzarten, den Schlüchtsee bei Grafenhausen, den Kirnbergsee bei Bräunlingen, den Windgfällweiher zwischen Titisee und Schluchsee, den Mathisleweiher bei Hinterzarten, den Klosterweiher in Dachsberg, die Riedseen in der Nähe von Donaueschingen und Hüfingen, sowie im Mittleren und Nördlichen Schwarzwald den Mummelsee am Hang der Hornisgrinde, den Blindensee in Schönwald, den Huzenbacher See und den Sankenbachsee in Baiersbronn, den Ellbachsee bei Baiserbronn, der Wildsee (Ruhestein) in Baiersbronn, den Wildsee (Kaltenbronn) zwischen Gernsbach und Bad Wildbad, den Glaswaldsee in der Nähe von Bad Rippoldsau-Schapbach, den Waldenecksee bei Baden-Baden, der Wiesenwaldweiher in Schramberg und der Buhlbachsee in Freudenstadt.

Ebenso kann man zahlreiche Schluchten durchwandern. Ein paar Tipps möchten wir hier namentlich nennen. Im Südschwarzwald die Wutachschlucht, die Gauchachschlucht, die Lotenbachklamm, die Rötenbachschlucht, die Ravennaschlucht im Höllental, die Teichschlucht zwischen Simonswald und Gütenbach, sowie die Kostgfällschlucht in Simonswald.

Wandern Im Südschwarzwald - Breitnau

Insbesondere Wanderfreunden erfüllt der Schwarzwald nahezu alle Wünsche

Natürlich ist der Schwarzwald durch seine einzigartige Mittelgebirgslandschaft bekannt und man kann daher auf unglaublich viele und schöne Berge wandern. Daher möchten wir einige Berge und Erhebungen aufzählen. Der höchste Berg des Schwarzwaldes ist der Feldberg mit einer Höhe von ca. 1493 m., in dessen Nähe befindet sich auch der Baldenweger Buck mit einer Höhe von ca. 1460 m., der Seebuck mit einer Höhe von ca. 1448 m., das Herzogenhorn mit einer Höhe von ca. 1415 m. und der Belchen mit einer Höhe von ca. 1414 m., sowie weitere Berge wie den Stübenwasen, die Grafenmatte, den Immisberg, den Silberberg, das Spießhorn, der tote Mann, der Hochkopf, die Bärhalde, das Köpfle, der Schweizerwald und den Blößling, welche alle die 1300 m. Höhe übertreffen.

Des weiteren gibt es im Schwarzwald noch weitere namhaften Berge und Erhebungen unter vielen anderen die Schnepfhalde, der Schauinsland, der Trubelsmattkopf, der Heidstein, der Obere Habsberg, der Wieswaldkopf, der Kapellenkopf,der Hirschkopf, der Hochfahrn, der Schweinekopf, das Haldenköpfle, der Ahornkopf, das Schmaleck, den Gisiboden, den hohen Zinken, das Köpfle, der Kandel, das Horneck, der Farnberg, der Windeckkopf, der Bötzberg, die Bankgallihöhe, der Sengalenkopf, der Hochgescheid und den Köhlgarten, welche alle die 1200 m. Höhe übertreffen.

Einige weitere namhaften Berge oder Erhebungen über 1100 m. sind der Hinterwaldkopf, die Weißtannenhöhe, die Hornisgrinde, das Hasenhorn, der Hochfirst, der Blauen, der Dachsbühl, das Wiedener Hörnle, der Dachsberg, der Rohrenkopf, der Rohardsberg, das Obereck, der Kaiserberg, das Roteck, das Roßeck, der Brend, der Steinberg, der Wannenkopf, der Sirnitzkopf, das Eckle, der Hohwart, der Hornkopf, der Ibichkopf, der Weiherkopf, der Staldenkopf, der Notschrei, der Herrenschwander Kopf und der Knöpflesbrunnen.

Weitere nennenswerte Berge und Erhebungen im Schwarzwald sind der Altsteigerskopf, der Geißkopf, der Tafelbühl, der Hundsrücken, der Zeller Blauen, der Schultiskopf, der Steiertenkopf, der Sommerberg, der Gscheidkopf, der Schwarzkopf, der Vogelskopf, der Hohe Ochsenkopf, der Seekopf, der Bosberg, der Geisberg, der Otten, der Schliffkopf, der Gsaschikopf, der Hochkopf, das Bubshorn, der Kesselberg, der Muhrkopf, die Badener Höhe, das Riesenköpfle, der Pfälzer Kopf, der Stöcklewald, der Mühleberg, der Hohloh, die hohe Möhr, der Kniebis, die Lettstädter Höhe, der große Hundskopf, der Brandenkopf, die Teufelsmühle, der Hörnleberg, der Mooswaldkopf, der Mooskopf, der Roßkopf, der Bernstein, der Mahlberg und den Iberst.

Wandern im Schwarzwald - Mitten im Wald
Richtung Fahler Wasserfall

Wir möchten allen Wanderfreunden einige Wanderstrecken empfehlen

Die Turmsteige führt durch die Bergwelt der Gemeinden Todtnau, Bernau und Todtmoos

Der Turmsteig, beginnt an der Bergstation der Hasenhornbahn. Gleich beim Start sehen Sie ein einzigartiges Schwarzwaldpanorama mit Blick auf die Stadt Todtnau. Sie wandern dann zum Hasenhornturm, welcher ihnen ein herrliches 360° Panorama bietet. Bei klarem Wetter und klarer Sicht können Sie sogar bis zu den Alpen sehen. Dann geht es weiter auf die Gisibodenalm, dort befindet auch auch ein Berggasthof. Nun geht es über eine Weide weiter zum Brenntkopf und von dort aus zu den Präger Böden.

Auch auf den Präger Böden befindet sich ein Schwarzwald Gasthaus. Dann geht es weiter zum Bernauer Kreuz. Danach halten Sie sich rechts und wandern bergab in das Obere Prägbachtal. Dort angekommen geht es wieder hinauf zum Hofeck. Dann zur Wacht zwischen Präg und Bernau und dann hinauf zum Aussichtsberg Blößling. Sie müssen dabei ca. 336 Höhenmeter überwinden. Dort angekommen wandern Sie zum Blößlingsattel, dem hohen Zinken und dem Lederschobenstein bis zum Hochkopfturm. An allen drei Punkten können Sie eine herrliche Aussicht genießen. Nach einer Panorama-Pause wandern Sie weiter bis zum Hochkopfhaus. Von dort aus können Sie wieder mit dem Bus nach Todtnau zu Ihrem Startpunkt fahren.

Der im Schwarzwald gelegene Menzenschwander Geißenpfad

– er beginnt am Mösle-Parkplatz im Hinterdorf von Menzenschwand und führt uns an einigen beeindruckenden alten Schwarzwald-Höfen vorbei. Auf mittlerer Talhöhe wandern wir durch eine typische Schwarzwälder Landschaft bei der man eine wunderschöne Aussicht und Perspektive auf die benachbarten Täler, Höhen und auf das Dorf hat.

Wasserfall Menzenschwand - Wandern
Menzenschwander Wasserfälle - Wanderziel

Dabei läuft man oft an Ziegenherden vorbei und hört des öfteren das Klingen Ihrer um den Hals tragenden Glocken. Mit etwas Glück sieht man auch mal ein paar wilde Gemsen, welche in der Gegend ebenso die Tierwelt bereichern. Am Ende des Geißenpfades können Sie problemlos zu den in unmittelbarer Nähe benachbarten Menzenschwander Wasserfälle gehen. Dort entdecken Sie eine atemberaubende Naturlandschaft mit ein paar wunderschönen kleinen Wasserfällen.

Der Schluchseeer Jägersteig im Südschwarzwald

– dieser Wanderweg bringt uns durch den Jägerpfad hinauf zum Ahaberg. Von dort aus führt der Weg uns weiter zum Bildstein. Dort angekommen, haben Sie eine hervorragende Aussicht auf den Schluchsee und bei klarem Wetter und klarer Sicht können Sie sogar den „Tödi“ einen ca. 3614 m. hohen Berg in den Schweizer Alpen sehen.

Nach dem genießen der tollen Aussicht geht es wieder den Ahaberg hinunter und Sie wandern von Aha entlang des Schluchseeufers wieder zurück zu Ihrem Startpunkt. Dieser Wanderweg führt Sie sowohl durch einsame Waldwege und Pfade, als auch durch das doch mehr begangene Seeufer.

Wandern Im Südschwarzwald2
Eine Wanderung durch den Wald - Breitnau

Der Schluchtensteig von Stühlingen bis Wehr

Der Schluchtensteig, er führt Wanderer von Stühlingen durch die Wutachschlucht nach Lenzkirch und zum Schluchsee. Er führt Sie auch am Dom von St. Blasien vorbei und Sie überqueren die Hochebenen von Dachsberg und Ibach. Von Todtmoos aus führt er Sie durch das einzigartige Wehratal bis zum Zielpunkt in Wehr.

Dieser Wanderweg führt Sie durch atemberaubende Schluchten, an Wasserfällen und Seen vorbei, durch Hochmoore, Blumenwiesen, Berggipfeln, Felsen und Wälder. Der Schluchtensteig ist ca. 118 km. lang und sollte daher in mehreren Etappen durchwandert werden.

Wanderspaß für Kinder

Auch Kindern kann man das Wandern im Schwarzwald schmackhaft machen, da es in vielen Gemeinden zahlreiche Spazier- und Wanderwege mit Erlebnissen und Entdeckungen für Kinder gibt.

Zum Beispiel der Spürnasenpfad in Todtmoos, der Naturerlebnispfad in Hinterzarten, die Kuckys Ortsrallye in Hinterzarten, der Waldlehrpfad in St. Märgen, der Wichtelweg im Auerhahnwald in Feldberg, der Schlühüwanapark in Grafenhausen, der Zauberweg in Todtnau, der Kuhnigundes Kuhlepfad in Lenzkirch-Saig, der Barfußpfad in Todtnau-Muggenbrunn, der Naturerlebnispfad Oberholz in Ühlingen-Birkendorf oder der Glottertäler Entdeckerpfad um nur einige davon zu nennen.


Impressionen
Lage: Baden-Württemberg

Höhenmeter: Höchster Punkt 1493 m (Feldberg)

Letzte Aktualisierung:
11. November 2018

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Wandern im Südschwarzwald" wurden am 11. November 2018 umgesetzt durch