Murgtal

Das Murgtal ist eines der schönsten und größten Täler im Schwarzwald. Durch seine vielseitige und natürliche Landschaft ist das Gebiet eines der beliebtesten Ferien- und Wanderregionen im Schwarzwald. Insbesondere der nördliche Teil des Murgtal`s wurde viel beschrieben und ist durch seine namhaften Ortschaften bei Touristen und Wanderfreunden sehr beliebt.

Das wildromantische Tal im Nordschwarzwald

Der Fluss Murg mit einer Länge von ca. 80,2 km. gibt dem Murgtal seinen Namen und ist ein Nebenfluss des Rhein`s. Das Murgtal im Nordschwarzwald verläuft durch die Landkreise Freudenstadt und Rastatt. Namhafte Ortschaften des Murgtal sind Baiersbronn, Forbach, Weisenbach, Gernsbach, Gaggenau und Rastatt um nur einige zu nennen.

Das obere Tal im Bereich der Gemeinde Baiersbronn ist ein typisches von der Schwarzwälder Landwirtschaft geprägtes Schwarzwaldtal mit breiten Wiesenflächen. Das mittlere Murgtal ist eine natürliche Waldschlucht, welche mit hohen Klippen aus Granitstein durchzogen ist und ein Sohlgefälle von bis zu beachtlichen 3,3 % erreicht. Durch das Gefälle ist die Murg in diesem Talabschnitt sehr wild und deshalb wird das hydroelektrische Potenzial des Flusses auch im Murgkraftwerk genutzt. Das Kraftwerk liegt etwas oberhalb der Gemeinde Forbach, welches der Hauptort dieses Talabschnittes ist.

Das untere Murgtal ähnelt dem Wiesental im Südschwarzwald. Das Tal ist hier bis über 700 m. tief, welches zu Beginn durch unwegsame und enge Schluchten geprägt ist und sich zunehmend erweitert bis es für zahlreiche Dörfer und Städte Platz bietet. Das Zentrum dieses Abschnittes ist die historische Stadt Gernsbach, welche auch durch die Papierindustrie bekannt ist. Die größte Stadt ist Gaggenau, welche auch durch die Kraftfahrzeugindustrie bekannt wurde. In Gaggenau wurde auch der Unimog – LKW hergestellt. Daher gibt es in der Stadt Gaggenau auch das sehr sehenswerte Unimog-Museum. Bei Kuppenheim fließt die Murg dann in die Rheinebene und anschließend um das Stadtzentrum von Rastatt, sowie die Rastatter Rheinauen, bis die Murg bei Steinmauern die Rheinmündung durchstösst.

Bis ins 19. Jahrhundert war die Murg eine wichtige Handelsstraße für die Holz-Flößerei im Tal. Das im Murgtal geschlagene Holz wurde bis nach Steinmauern geflößt, dort getrocknet und zu größeren Flößen montiert. Von dort aus wurde es dann zu den Rhein-Flößern gebracht, welche es über den Rhein bis nach Mannheim transportiert haben. Von dort aus wurde es dann von den Flößern teilweise bis in die Niederlande geflößt, welche das Holz auch für den Schiffsbau benutzten.

Auch die zahlreichen Seen rund um das Murgtal sind sehr sehenswert. Angefangen von der Schwarzenbach-Talsperre bei Forbach, dem größten Stausee im Nordschwarzwald mit einer Länge von ca. 2,5 km., sowie dem Herrenwieser See und dem Schurmsee, welche beide auf der Gemarkung der Gemeinde Forbach liegen. Ebenso sehenswert ist der nahe gelegene Blindsee, welcher fast völlig verlandet ist und mehr einem baumfreien Moor gleicht. In der Nähe von dem Ort Seewald liegt der kleine aber sehr sehenswerte Poppelsee. Rund um Baiersbronn liegt der Huzenbacher See, der Sankenbachsee, der Ellbachsee, der Buhlbachsee und der Wildsee.

In der Nähe von Bad Rippoldsau-Schapbach liegt der Glaswaldsee. Bei Gernsbach der Träufelbachsee und der große Hohlohsee. Im Hochmoor von Kaltenbronn liegt dann der
„kleine“ Hohlohsee.

Wunderschöne Wanderwege führen Sie zu den Seen und Mooren rund um das Murgtal.

Die einzigartige und wildromantische Naturlandschaft des Murgtal, bestückt mit zahlreichen naturbelassenen Seen, abwechslungsreichen Wanderwegen, wunderschönen Radwegen, wilden Schluchten, namhaften Ortschaften, touristischen Metropolen, sowie seiner Schwarzwälder Berglandschaft und der typischen traditionellen Schwarzwälder Lebensweise bietet Schwarzwaldliebhaber, Wanderer, Erholungssuchenden und Freunden der Natur einen unvergesslichen und naturverbundenen Aufenthalt im Nordschwarzwald.

Reisetraum Schwarzwald wünscht Ihnen einen traumhaften und erholsamen Urlaub im Murgtal.


Impressionen

Letzte Aktualisierung:
2. März 2021

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Murgtal" wurden am 2. März 2021 umgesetzt durch

Quellenangabe

Wikipedia | Link zur Quelle
Lage: Nördlicher Schwarzwald

Höhenmeter: ca. 595 m.- ca. 915 m.ü.NHN

Einwohner: ca. 178.850

Verkehrsanbindung: Bahn und Bus

Sehenswürdigkeiten: Forbach: Murgtal-Museum, Füllenfelsen, Murggarten, historische Holzbrücke, Aussichtsturm Badener Höhe, Bobbahn am Mehliskopf, Rudolf-Fettweis-Werk, Schwarzenbach-Talsperre, Herrenwieser See, Schurmsee, Blindsee - Baiersbronn: Hauffs Märchenmuseum, Museum Königshammer in Friedrichstal, Kulturpark Glashütte in Buhlbach, Kloster Reichenbach, Huzenbacher See, Sankenbachsee, Sankenbach-Wasserfälle, Buhlbachsee, Wildsee, Ellbachsee - Gaggenau: Unimog-Museum, Thermalbad Rotherma - Gernsbach: Altes Rathaus, Storchenturm, Zehntscheuern, Katz`scher Garten, Schloss Eberstein, Clemm`scher Garten, Hochmoor Kaltenbronn, Lautenfelsen, Jakobskirche, Liebfrauenkirche, Klingelkapelle, Träufelbachsee, großer Hohlohsee