Höchenschwand

Es ist der höchstgelegene heilklimatische Kurort in Deutschland. Zahlreiche Wanderwege ermöglichen Ihnen wunderschöne Aussichten über den Südschwarzwald. Auch einige verschlungene Pfade in den Wäldern rund um Höchenschwand können Sie erkunden.

Das Dorf am Himmel

Die Gemeinde Höchenschwand befindet sich im Landkreis Waldshut in Baden-Württemberg und liegt im südlichen Hochschwarzwald. Der Ortskern liegt auf ca. 1015 m. NHN und verfügt über eine Fläche von 29,55 km². Ungefähr 2669 Einwohner hat die Gemeinde.  Der höchste heilklimatische Kurort Deutschlands, gelegen auf einem nach Süden ausgerichteten Hochplateau im Naturpark Südschwarzwald, zeichnet sich vor allem durch seine traumhaften Wanderwege aus. Bekannt ist der Ort insbesondere für das weitgedehnte Alpenpanorama, welches bei gutem wolkenfreien Wetter und vor allem bei Föhnlage traumhafte Aussichten bietet.

Höchenschwand grenzt im Norden an die Gemeinde Häusern, im Osten an die Gemeinde Schluchsee und Ühlingen-Birkendorf, im Süden an die Gemeinde Weilheim, sowie im Westen an die Gemeinde St. Blasien.

Höchenschwand wurde im Jahre 1158 erstmals urkundlich erwähnt, jedoch noch unter dem Namen Hachinsvanda. Dieser Name würde man heute als Hachos-Schwandung übersetzen.

Die Gemeinde zeichnet sich nicht nur durch seine gesundheitsfördernde Höhenluft aus, sondern insbesondere durch seine zahlreichen und vielseitigen Wanderwege über natürliche Wiesen, breite Hochebenen, schattige Wälder und verschlungene Pfade. Rund um den Höchenschwander Berg findet man eine traumhafte Wanderwelt mit über 150 km. langen Wanderwegen und ungefähr 30 km. gebahnten Winterwanderwegen.

Füllen Sie Ihre Lungen bei einer Wanderung mit der klaren und sauberen Höhenluft von Höchenschwand und genießen Sie die traumhafte und vielseitige Natur, sowie bei gutem Wetter das tolle Panorama.

Sehenswert sind auch die Hochmoore von Höchenschwand, darunter das Tiefenhäuserner Moor und das Höchenschwander Moor.

Kletterer finden auf dem Kletterturm im Natursportzentrum eine einzigartige Herausforderung. Ebenso ist dies ein beliebtes Ausflugsziel für Panoramaliebhaber. Auch Badegäste finden in dem nahe gelegenen Waldfreibad Ihr Vergnügen. Dort können Sie sich in einer natürlichen Umgebung eine Auszeit von Ihren Alltagssorgen nehmen und sich entspannen und von der Schwarzwälder Sonne verwöhnen lassen.

Sehr interessant ist auch, dass alle zwei Jahre in der Gemeinde rund um den Höchenschwander Berg ein Stroh-Skulpturen-Wettbewerb stattfindet.  Dort werden gigantische und lebensgroße Skulpturen aus Stroh gefertigt. Diese Skulpturen lassen sich auf der großen Wiese am Bauernmarkt in Frohnschwand bestaunen.

Insbesondere Naturliebhaber und Wanderer erleben in Höchenschwand einen traumhaften Urlaub.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Impressionen

Letzte Aktualisierung:
5. August 2019

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Höchenschwand" wurden am 5. August 2019 umgesetzt durch

Quellenangabe

Wikipedia | Link zur Quelle
Lage: Südschwarzwald

Höhenmeter: 1015 m. NHN

Einwohner: ca. 2669

Verkehrsanbindung: Bus

Sehenswürdigkeiten: Johanneskirche, Marienkapelle, Rothaus-Zäpfle-Turm Höchenschwand (51,3 m. hoher Aussichtsturm mit Kletterwand), Waldfreibad Häusern-Höchenschwand, Wolfs-Informationszentrum Baden-Württemberg, Museum Malerhäusle Christian Gotthard Hirsch, Höchenschwander Beweinung von Georg Petel in St. Michael

Geschäfte: Restaurants, Bäcker, Fleischer, Supermarkt, Banken, Apotheke, Kurhaus, Touristikinformation, Post, Skilift, Kinderspielplatz, Wanderwege, Freibad

Kurverwaltung: Tourist-Information, Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 3, 79862 Höchenschwand