Kleines alemannisches Alphabet

Der Schwarzwald hat nicht nur eine besonders schöne Landschaft mit vielen Bergen, Wäldern und urigen meist bodenständigen netten Menschen, sondern auch seinen eigenen Dialekt.

Das Alemannisch

Damit Sie bei einem Aufenthalt im Schwarzwald, bei einem Gespräch unter Einheimischen, nicht nur Bahnhof verstehen, möchten wir Ihnen einige typische Worte nachfolgend vorstellen.

Zu erwähnen ist jedoch, dass die Dialektform sehr vielseitig ist und sich die Worte von Ort zu Ort verändern können. Nun einige Worte aus dem Süd- und Hochschwarzwald.

A

DeutschAlemannisch
abbeißen=abbisse oder raabissä
Abend=Obe, Obed oder Obend
abreißen=abriesse
achtzehn=achtzäh
Ader=Odere
albern=rumalbere oder rumkoebe
altes Fahrzeug=Göppel
altes Pferd=Schindmärre
altes Zeug=Glump
andrehen=adraihje
anfassen=alänge oder alange
anfeuern=afüüre
angenehm=agnääm
Angst haben=Angscht ha oder Schiss ha
anmelden=amälde
anstarren=gloze oder glotze
anstreichen=amole oder aamole
anziehen=aagschirre
Arbeit=Arbet
arbeiten=schaffe
Arzt=Doggda oder Doggder
aufhetzen (eine Person)=trietze
aufheulen=ufhüüle
aufpassen=uffbasse
aufräumen=ufruume
Aufschnitt=Uffschnidd
aufsteigen=ufstige
aufwärts=nuffzus oder nuffzuus
Auge=Aug
Auggen=Auggge
Augenlied=Augedeckel
Ausflug=Usflug
ausnüchtern=usnüchtere
Ausruf der Erstaunung=Jessesmareie oder Jessesgott
ausziehen=usziehe oder ablege

B

DeutschAlemannisch
Bach=Bächli oder
Bächle
Bach sauber
machen
=Bachputzete
backen=bache
Badekappe=Badkapp
Bad Bellingen=Bellige
Bad Krozingen=Bad Chrozige
Baden-Württemberg=Bade-Württeberg
oder Bade-Wirtteberg
Bäcker=Beck
Bäuerin=Büüri oder
Biiri
Bäume=Baim
bald=ball
Ball=Balle
barfuß=barfiss
Bartstoppeln=Bartstupfle
Bauch=Ranze oder Buuch
Bauchschmerzen=Ranzepfiffe oder
Buuchweh
Bauer=Buur
Bauernbrot=Burebrot oder
Buurebrot
Bauernvesper=Buureveschper
Baustelle=Bauschdell
beeilen=pressiere
beginnen=afange
Behandlung=Behandlig
Beißzange=Bißzange
Belchen=Belche
berühren=alänge oder
alange
Bescheid geben=Bscheid gäh
Bescherung=Bschärig
beschwindeln=aschmiire oder
verseckle
Besen=Bäse
bestellen=bschdelle
betteln=bättle
Bettnässer=Bettseicher
Bettzeug=Bettzüg
Beutel=Bütel
Beweis=Biwis
Bewohner vom
Schwarzwald
=Wälder
Beziehung=Beziehig
Bibileskäse
(eine Quarkspeise)
=Bibbelechäs
bleiben=bliibe oder
bliebe
Blue Jeans=Arschbackewetzer
böse=bees
Boot (klein)=Böötli
braten=brägle
Bratkartoffeln=Brägele
Breitnau=Breitme
Brücke=Brugg
brütendes Huhn=Gluckere
Busch=Hurscht
Butter=Budder oder Anke

C

DeutschAlemannisch
Chaos=Kuddelmuddel
Christbaumkugel=Chrischdbaumkugle

D

DeutschAlemannisch
da drüben=do enne oder do
änne
da durch=do dure
da sein=do si
dabei bleiben=debi blibe
dabei haben=debi ha
dabei sitzen=debi hocke
dabei stehen=debi stoh
da bleiben=do blibe
da drauf=do druff
dämlich=deppert oder
bedeppert
dafür=dodefir
damals=selligsmool oder
dertmols
daneben=dänebe
dann=deno
daran=dodra
das / jenes=sell
davon laufen=devoseggle oder
abhaue
davon rennen=vertlaufe
Depp=Dubel oder
Simpel
derjenige=seller
deshalb=selleweg
deswegen=wege dem, selleweg
Dessert=Nochspis
deutsch=ditsch oder
dütsch
Donaueschingen=Eschinge oder
Donaueschinge
Donner=Dunder
donnern=dundere
Donnerstag=Dunnschtig
dort drüben=dänne
Draht=Droht oder Drood
drehen=drille oder
draie
drein schlagen=dri schlah
Dreisamtal=Drisamdal
dreißig=drissig
dürfen=därfe
Durchfall=Schisser oder
Dünnschiss oder Dünnpfiff
durstig=durschdig
dunkel=duuschter

E

DeutschAlemannisch
eher, früher=ehnder
ein bißchen=eweng oder
äbizzele
einatmen=iotme
Einbau=Ibau
eindeutig=eidittig oder
idittig
einen trinken=einer pfetze
Eingang=Igang
einmal=ämol
einnehmen=iinemme oder
inäh
einprägen=ipräge
einschlafen=ischloofe
Eis=Is oder Iis
Eisenbahn=Iisebahn
endlich=efange oder
effange
entgegen=dagege
erkältet=verkäldet oder
verkeldet
ersaufen,
ertrinken
=versuffe
Erster und
zweiter Schnitt bei Gras
=Heu und Öhmd
erzählen=verzelle
etwas ausdenken=usdiftle
euch=eich
Eule=Ihle oder Ühle
Euter=Utter

F

DeutschAlemannisch
fallen=keie
Falte=Runzle oder
Rumpfle
Fasnachtsmaske=Schemme oder
Scheme
Fasnacht am
Fasnachts-Donnerstag
=Hemdglunker oder
Hemmdglungi
faulenzen=fulenze
Faust=Fuscht oder
Fuuscht
Feder=Fäädere
Feierabend=Firobe oder
Firoobe
Feigling=Ducklimuuser
Feinschmecker=Schnaiker
Feldsalat=Sunnewirbele
Feriengäste=Feriegäscht
feuern=füüre
Fingerabdruck
(Glasscheibe)
=Dope
Fleck=Bletz
fleißig=flissig
fort=furt
Frage=Frog
Freiburg=Friburg
Freiburger=Bobbele
Freitag=Friddig
Freizeit=Freizitt
freuen=freie
Friedenweiler=Friidewiler
frieren an
Händen oder Füssen
=hornigle
fünf=fiif
fürchten=Angscht ha
fürchterlich=grusig
Fürstenberg=Fürschdeberg
Furtwangen=Furtwange
Fußballplatz=Bolzblatz
Fußtritt=Gink
Futtergatter
(Heu)
=Räf

G

DeutschAlemannisch
Gäste=Gäscht
Gartenzaun=Gardehag
Gasse=Gässli
Gasthaus=Gaschdhuus
Gaststätte=Wirdschaft
gebackene
Kartoffeln
=Bachemogge
geben=Gää oder git
gebogen=boge
gebrannt=brennt
Gebrauch=Gebruuch
gebrochen=broche
Gebrüll=Brüelerei
Gebüsch=Hurschd oder
Hurscht
Gedudel=Dudlerei
gefallen=keit oder na
keit
gehen=goo
Geheul=Hüülerei
Gehsteig=Trottwa oder
Trottwar
Geiger=Giger oder
Giiger
Geiz=Giz
gelb=gäl
gelogen=gloge
Gemeinde=Gmei oder Gmai
Gemeindeblatt=Gmaiblättle
Gemeinderat=Gmeirot
Gemüse=Gmies oder Gmüs
Gengenbach=Gängebach
genug=gnueg
Geplärr=Plärrerei
gerade deswegen=ebe wege dem
Gerede
(unnötiges)
=Hafekäs
Geschäfte=Gschäfter
Geschwätz=Seich
Gesicht=Gsichd oder
Gsicht oder Visasch
Gespräch=Gschprööch
Gewerbe=Gwärb
gewesen=gsi
Gewinner=Gwinner
gleich=glich
Glottertal=Glotterdal
Glück gehabt=Dusel cha
Gottenheim=Gottene
Grafenhausen=Grafehuse
Grenzstein=Setzstei
Griff=Handhebede
grob=chlobig
Großmaul=Großgosche
Guggenmusik=Guggemusik oder
Guggemusig oder Chatzemusig
gut=guet oder güet
gut finden=gfalle
guten Appetit=ä Guede oder en
Guete
guten Morgen=guete Morge
guten Tag=guete Dag oder
Salli
Gutschein=Guetschin

H

DeutschAlemannisch
Haarbürste=Hoorbirschd
Haare=Hoor
Haarspalterei=Dipfelischisserei
oder Dipfeleschisserei
haben=ha
haben wir=hämmer oder
hemmer
hämmern=hämmere oder
dängle
Händeabdruck
oder Fingerabdruck
=Doobe oder Dobe
hängen lassen=lambe lo
hageln=hagle
Handgriff=Handhebi oder
Handhebe
handvoll (eine)=Hampfle
Hast=Pressiererei
heilen=verheile
Heimat=Heimet oder
Haimat
Heirat=Hürot oder
Hüürot
hektisch
umherlaufen
=ummeschnelle
heran=do ane
herauf=do uffe oder do
uffi
heraus=do usse
heraushängen=usselampe
herausschauen=uuseluege
heraus=do ane oder do
häre
herumtoben=rumkoebe
Heu machen=heue oder haie
heulen=hüüle oder
hüle oder briele oder blääre
heute=hitt oder hütt
heutzutage=hützdag oder
hitzutag
Himmelreich=Himmelriich
hin, zu=ane
hinauf=nuf oder uffe
hinauslassen=usselo
hinfallen=anegheie oder
anekheie
hinhorchen=hiilose
hinlegen=anelege oder
nalege
Hinterzarten=Hinderzarte
Hinweis=Hiwis
hochheben=lupfe
Höllental=Hölledal
Holzstapel=Holzbiig
horchen=lose oder los
emol
Hosenschlitz=Hoselade
Hosentasche=Hosesagg oder
Hosesack
Hüfingen=Hifinge
hüpfen=gumpe

I

DeutschAlemannisch
ich=i
Idiot=Bachl oder
Bachel
Ihringen=Ihringe
immer=allewiil oder
allwiil oder ällwiil
in Ordnung
bringen
=zwäg bringe
Insel=Insle
Insel Mainau=Insle Mainau
intelligent=saugscheid oder
saugschied
inzwischen=derwihl
irre führen=verseckle

J

DeutschAlemannisch
ja=jo
Jacke, Kittel=Tschoobe oder
Tschoope
Jahr=Johr
Jahreszeit=Johrszit
jammern
(nervend)
=quäke
jammern
(lametieren)
=jomere oder
joomere
Jauche=Gülle oder
Gille
jeden Moment=allfurzlang
jederzeit=allewiil oder
allwiil oder ällwiil
jedes Jahr=alljohr
jemals=jemols
jemand die
Meinung sagen
=de Roscht rab
mache
jemand der
Unsinn redet
=Dreckschwätzer
jemand etwas
ausreden
=abgschpenschtig
mache
Junge=Bub oder Bueb
oder Bue oder Bua

K

DeutschAlemannisch
Kachelofen=Chachelofe
Kälblein=Chälbeli
Kälte=Chelti oder
Cheldi
Käse=Chäs oder Chääs
Kaiserstuhl=Kaiserschduahl
kalben=kälbere oder
kalbere
Kaminfeger=Cheemifäger
oder Chämifäger oder Chämifeger
kann=cha oder chasch
Karotte=Gällruibli oder
Gellriebe
Kartoffel=Grumbire oder
Herdepfel
Kasper=Glunki
Katze=Katz oder Busi
Kehlkopf=Gurgle
Kehrschaufel=Dreckschuufle
keinkai oder chai
Kind, welches
weint
=Bläärsuse
Kind, welches
schmutzig ist
=Dreckbaschi
Kind, welches
Streiche oder Unsinn macht
=Strizi
Kirsche=Chriese oder
Chriesi
Kirschwasser=Chriesiwässerli
Kiste=Kischde
kleben=bäppe
klebrig=bäppig
kleiner Berg=Buckel oder Buck
kleines Dorf=Dörfli
kleines Paket=Päckle oder
Päckli
Klempner=Blechner
klettern=klettere oder
chlettere oder uffegroble
Klingel=Schelle
Klohbürste=Gloobirschd
knallen=klepfen oder
chnalle oder bätsche
Kneipe=Baiz oder Beiz
oder Beizi
Knopf=Knepfle oder
Chnöpfi
kochen=koche oder
choche
kommen=kumme oder choo
Krähe=Grabb
Krankenhaus=Chrankehuus
Kraut=Krut oder Chrut
kriechen=groble
Küche=Kuchi
Küken=Bibbile oder
Bibbele
Kuhfladen=Daische oder
Kuhdaische
Kutsche=Scheese

L

DeutschAlemannisch
labern=lafere
lachen=lache
Laden (Geschäft)=Lade oder
Lädele
Lärm machen=krageele
läuten=lüdde oder
lütte oder alütte oder schelle
Lahr=Lohr
Landsleute=Landslüt
langes Gesicht
machen
=langi Lätsch
ziege
langsam gehen=schlurbe oder
zoddle
Langweiler=Tranfunzle
Lappen=Lumpe
laufen=seggle
Lausbube=Luusbueb
laut=lutt oder lut
lauwarm=saichwarm
leben=läbe
leicht=licht
leicht regnen=niesele oder
niesle
leiden=liide
Leiter=Leitere oder
Leidere
Löffingen=Leffinge
Löwenzahn=Rossblueme oder
Seichblueme oder Rossfuttle
Lügner=Lugebütel oder
Luegebeitel
lupfen=lupfe oder lüpfe
lutschen=schlotze

M

DeutschAlemannisch
machen=due oder tue
Mädchen=Maidle oder Maidli
Männchen=Männli
Mäuse=Mies oder Müüs oder Miis
malen=mole
Maler=Moler
Mandel=Mandle
Mangold=Chrutschlämpe
Mann=Ma
Maske=Larve
Mauer=Muur
Maulwurf=Schermus
Maurer=Muurer
Maus=Muus
meckern=meckere
meinetwegen=wäge mir oder minetwege
Meinung=Meinig
Meinung sagen=Levite lese oder runter mache
Meister=Meischter
Mensch (der andere stresst)=Lüttschinder
Mensch (eigenwillig)=Eigebreedler
Mensch (übergenauer)=Dipflischießer oder Dipfeleschießer
Mensch (unmöglicher)=Kaib oder Chaib
Mensch (unterwürfig)=Dugglemuser
Mensch (unzufrieden)=Bruttli oder Bruttler
Mensch (zäher)=Hagebuechene
Menschen=Mensche oder Mänsche
merkwürdig=kauzig
Merzhausen=Merzhuse
Messe=Mess
mich=mi
Migräne=Schädelweh oder Chopfweh
missraten=vergrote
mit dem Feuer spielen=zünzle oder zinsle
mit einem Stock draufschlagen=drufbengle
mit dem Wasser spielen=pflättere
mit den Händen redend=fuchtle
mit jemandem gut auskommen=gschirre oder guet gschirre
mitarbeiten=mitschaffe
Mittagessen=Zmittagesse oder Zmiddaag
Montag=Määndig oder Mändig
Mücke=Mugge oder Mucke
Münster=Münschter
Münstertal=Minsterdal
Mütze=Kappe oder Chappe
Mund=Gosche oder Muul
Mund halten=Schnurre halde oder Gosch halde
Mut=Kurasch oder Muet

N

DeutschAlemannisch
nach Luft schnappen=jappse
Nachbar=Nochber
nacheinander=enander no
Nachkommen=Nochkumme
Nachmittag=Nochmiddag oder Nommidaag
nachschauen=noochluege
nackte Person=Nackidei oder Nackedei
Nadel=Noodle
nähen=naihje
Naht=Nooht
Narrenkleid=Häs
Nase=Zinken oder Rotzcholbe (vulgär)
nervös=kribbelig
Nest=Nescht
Neugier=Wunderfitz
neugierig=wunderfitzig
neun uhr=Nüüni
neunzig=nünzgi oder nünzig
Neustadt=Neistadt
nicht=nit
nicht beeilen=nit hudle
niemals=niemols oder niä
noch=no
noch mal=nomol
nötig=neetig
Notlage, Dilemma=Schlamassel
Nudeln=Nudle
Nummer=Nummere

O

DeutschAlemannisch
oben=obe oder dobe
oben hinein=oben ine oder obe nie
oberer Dachboden=Füürbühni
Obst=Obscht
Obstwasser=Obschdler
oh je=oh letz
ohne=ohni
Ort zum Ausruhen=Verschnuufereckli
Ortseinfahrt=Ortsifahrt
Osten=Oschte oder Oschde
Ostern=Oschtere

P

DeutschAlemannisch
Pärchen=Pärli oder Pärle
packen=packe
Pantoffel=Laatsche oder Schlappe
Pappkarton=Babbedeckel
Peitsche=Geißle
Person (ungeschickt)=Schussele oder Schussel
Petersilie=Pederle oder Peterli
Pfaffenweiler=Pfaffewiler
Pflaume=Pfluume oder Pflimli oder Pflume oder Zwetschge
pinkeln=brunze oder pinkle
plötzlich=zmols
pochen=bummere
Punkt=Tupfe oder Dupfe
putzen=buzze

Q

DeutschAlemannisch
Quadrat=Karree
Quadratschädel=Moschtkopf
quietschen=gigse

R

DeutschAlemannisch
Rabe=Grabb oder Graje oder Grai
radfahren=raadle oder raadlä
Radieschen=Radisle oder Radisli
räumen, aufräumen=ruume oder rume
rasch=gschwind
Rasenmäher=Raasemaier
Rathaus=Rothuus oder Roodhuus
raus=usse oder nuus
Rausch haben=agstoche si, adüüdelet si
reden=schwätze
reden (böse)=raffle
reden (über jemanden)=herziehe
reden (um den heißen Brei)=ummedruckse
Regen=Räge,oder Rege
Reibe=Ribi
reichen=länge
rein, hinein=ni
Reinigung=Usputzede
reinkommen=riikumme
reiten=riide oder ritte
rennen=seckle oder seggle
rennen, umher=ummenanderseggle
Rettich=Reddig
riechen, schmecken=schmegge oder schmecke
Riss=Schlenz
Rötenbach=Retäbach
Rolle=Rugeli
Rüge=Aschiss
runter=rab oder nab
runterfallen=nabätsche oder hibätsche
runterholen=abehole
Rust=Ruscht

S

DeutschAlemannisch
sabbern=gaifere oder trüele oder triele
sagen=säge
Salat aus roter Beete=Rahnensalat
Samstag=Samschdig
Sandhaufen=Sandhuffe
Sau, alte=Wutz
sauber=suufer oder suuber
sauer=suur
Sauerampfer=Suurompfele
Sauerkraut=Surkrutt
saugen=suuge oder suggele
saurer Wein=Fiedlepfetzer
Schädel=Birzel oder Grind oder Deetz
Schaf=Schoof
schaffen=schaffe
schaudern=tschuudere
schauen, spicken=linse
Schaufel=Schufle oder Schuufle
Scheune=Schiire oder Schüre oder Schüüre oder Tschiire
schief=schepps
Schlag=Dätsch
schlagen=bätsche
Schlauch=Schluuch
schlecht=mau
schlechte oder schwache Leuchte/Lampe=Funzle
schleppen=schleipfe
schmeicheln=fladdiere
Schnaken=Schnooge
Schnapsflasche=Schnapsguttere
schnell machen=huddle
schön=sche
Schonach=Schone
Schornstein=Chämi
schreien=grageele
Schüssel=Schissle
Schultasche=Schuelranze oder Schueldäsche
Schwabe=Schwoob
sechs Uhr=Segsi
sein lassen=si lo
sitzen=hocke oder hogge
Skimarkt=Brettlemarkt
Skistock=Schistecke
Sofa=Kanapee oder Scheslong
Sonntag=Sundig
Spitze=Spitz
springen=gumpe oder gumbe
spucken=speie oder schpeie
Stapel Holz=Biigi oder Biige
Staufen=Staufe
Stegen im Dreisamtal=Stäge
steigen=stige
Stein=Stai oder Schtai
störrisch=ufmöpfig
Straußenwirtschaft=Straußi
Strohballen=Strauhballe
Stück=Schduck
Südwesten=Südweschte oder Südweschde

T

DeutschAlemannisch
Tabak=Duback oder Tuback
Tafel=Tafele oder Dafele
Tag=Daag
Tasche=Däsche oder Täsche
Taschenmesser=Sackmesser
Taube=Duube
Teig=Daig
Teller=Deller
Teufel=Deifel oder Beelzebub
Tisch=Disch
Titisee=Ditisee
töten=abmurkse oder hiimache
Toilette=Schiisshuus oder Schiisshüsli oder Örtli
Topf=Hafe oder Haafe
Topfgucker=Häfeleschmecker
Tor=Door
Tourist-Information=Turischt-Info
Trauben=Druube oder Truube oder Triibli
Treppe=Stege oder Schtäge
trocken=troche
Trompete=Päpere oder Päpe
Tschüss=Adje oder Ade
tun=due oder tue
Turnschläppchen=Turnschläpple

U

DeutschAlemannisch
übel sein=kotzerig
über=üba oder iber
übergeben=iibergä
Überlingen=Iberlinge
umdrehen=umdraihe oder ummedraihe oder umdrille
Umfrage=Umfrog
umher=umme
Unfug=Saich
ungeschickt=dabbig
unwahr, unrichtig=kroddefalsch

V

DeutschAlemannisch
Vater=Vadder oder Babbe
verabreden=usmache
veraltet=altbache
Verdauungsschnaps=Verrisserle oder Verrisserli
verdonnern=verduundere
verdutzt=verdattert
vergessen=verschwitze
Vergnügen=Pläsier
verstehen=verstoh
verunstalten=verhunze
Vesper=Veschper
vielleicht=emend oder viilicht
vier Uhr=Viiri oder Viire
Villingen=Villinge
von selbst=vo ellei oder von ellei
Vorabend=Vorobe
vorzählen=vorzelle

W

DeutschAlemannisch
wählerisch=schnaigig
Wäsche=Wösch oder Wäsch
Wagen=Karre
wandern=wandere
Wanderung=Wanderig
wann=wenn
Waschlappen=Wäschlumbe
Wasenweiler=Wasewihler
Wasserhahn=Hahne
wechseln=wechsle
weg=furt
Weg=Wäg
wegputzen=ewegputze
Weiberfastnacht=Wiiberfasnet
Wein=Wi oder Wii
Wein trinken (ein viertel Liter)=Vierdele schlotze
weinen=hüüle oder hiile oder blääre oder pläre
Weinlese halten=herbschde
Weinrebe=Wiiräbe
weise=gschit
wenig=weng oder eweng
werfen=schmeisse
weshalb=wägewarum
Weste=Tschope
wickeln=wickle
Wiege=Woog
Wiesental=Wiisedal
Wildsau / weiblich=Bache
Willkommen=Willkumme
wippen=gautsche
wohl=weleweg
Wunde (verkrustet)=Bletz oder Blätz
Wurst=Wurschd
Wurzel=Wurzle

XYZ

DeutschAlemannisch
zäh (unverwüstlich)=hagebuechig
Zähne=Zäh
Zahn=Zah
zehn Uhr=Zääni
Zeit=Zit
Zeitung=Ziddig
zerreiben=verribe
zerschneiden=verschnipfle
Ziegenmilch=Gaißemilch
Zigarre=Schdumpe
zu Hause=deheim
zuerst=zerscht
zuhören=zuelose oder zuehorche
Zunge=Lalli
zusammen=zämme
Zwerg=Zwuckel oder Zwuckl
zwölf Uhr=Zwölfi